TimeWaver Home

 Home_aus_Shop

Das TimeWaver-Home-System vereinigt drei Medizingeräte und mehrere energie- und informationsmedizinische Therapieformen in einem kleinen, handlichen Gerät für den Hausgebrauch.

Man kann damit Mikrostrombehandlungen, Craniale Elektrostimulation, Galvanische Feinstromtherapie, spezielle Frequenztherapien nach dem portugiesischen Biochemiker und Homöopath Nuno Nina, sowie digitale Homöopathie und Bachblüten selbst praktizieren.

Durch die festgelegten Programme, die in dem Gerät gespeichert sind, ist die Bedienung sehr einfach. Je nach Therapieform kommen Hand-, Ohr- oder Klebeelektroden zum Einsatz. Die Anwendung dauert je nach Programm 20-60 Minuten.

Sie können dieses Gerät natürlich selbst erwerben, aber auch bei mir in der Praxis nach kurzer Einweisung eigenverantwortlich anwenden.

Lt. dem Hersteller sind die Anwendungsgebiete wie folgt beschrieben:

  • Schmerzen (Gelenke, Rücken, Ischias, Kopfschmerzen, Migräne, Zähne/Kiefer, Regelschmerzen)
  • Wunden, Haut (Wundheilung, Akne, Herpes)
  • Gehirn,Psyche (Ängste, Depressionen, Lernförderung, Entwöhnung, Schlafstörungen, Stress)
  • Energieaufladung

Die 7 Spezialprogramme nach Nuno Nina stehen für :

  • Pure              :   Förderung der natürlichen Stoffwechselausscheidung
  • Care               :   Stärkung des bioenergetischen Feldes
  • Balance        :   bioenergetisches Gleichgewicht für Nieren, Kreislauf, Lymphsystem  und Hormone
  • Being            :   Gleichgewicht für die Seele
  • Energy          :   ATP-Produktion, Narbenentstörung
  • Relax             :   tiefgehende Entspannung, Stressauflösung
  • Release        :   allgemeines Schmerzprogramm

Unter dem Programmpunkt „Digitale Homöopathie“ können die Frequenzen von Aconitum, Apis, Arnica, Arsenicum album, Belladonna, Bryonia, Chamomilla, Cocculus, Eupatorium, Magnesium phosph., Nux vomica und Rhus toxicodendron erzeugt werden.

Ebenso kann man die Frequenzen von allen Bachblüten schnell und effektiv auf Wasser oder einen anderen Informationsträger aufschwingen.

Das Gerät sollte grundsätzlich nicht angewendet werden bei:

  • Schwangerschaft
  • diagnostizierter Epilepsie
  • metallischen Fremdkörpern im Behandlungsgebiet
  • Herzschrittmachern (außer Behandlung im Beinbereich)
  • Blutungs- oder Emboliegefahr
  • strahlentherapeutisch behandelten oder sensibilitätsgestörten Hautarealen
  • fieberhaften Erkrankungen

 

 

Hinweis/Disclaimer

Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung nicht an. Informationsfeldmedizin bezieht sich nicht auf den physischen Körper, sondern wirkt ausschließlich im Informationskörper des Menschen. Die mit TimeWaver Med ermittelten Analysen stellen keine medizinische Diagnose dar und ersetzen nicht den Gang zum Arzt oder Therapeuten.

Werbeanzeigen